Die Cashkurs-Redaktion hat für Sie einige Nachrichten und Hintergrundinformationen aus den Bereichen Finanzen, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zusammengestellt, die in erster Linie, jedoch nicht ausschließlich für private Anleger mittelbar oder unmittelbar relevant sind. Heute zu folgenden Themen:

  • China sieht keinerlei Anzeichen für eine Kapitalflucht
  • Fed-Neuling Neel Kashkari will US-Großbanken zerschlagen
  • Bundesverfassungsgericht will Euro-Rettungspolitik genau prüfen
  • Norwegische Wirtschaft mit schwächstem Wachstum seit der Finanzkrise
  • Saudi-Arabien sieht sich führend im Kampf gegen den Terrorismus
  • Claudio Grass: Die (Aktien-) Welt sieht rot
  • Investoren sitzen auf dem größten Cash-Berg seit 2001
  • Studie: Ein Drittel der Ölfirmen sind von der Pleite bedroht
  • Jürgen Stark: „Das alles dürfte im Chaos enden“
  • Die Story im Ersten: Milliarden für Milliardäre

===== N E W S =====

CHINA SIEHT KEINERLEI ANZEICHEN FÜR EINE KAPITALFLUCHT

Chinas Notenbankgouverneur Zhou Xiaochuan sieht also in Übereinstimmung mit den Pekinger Parteikadern alles in bester Ordnung. Und diese bösen Spekulanten wird man auch noch unter Kontrolle bekommen...

Reuters

China.org

Godmode Trader

FED-NEULING NEEL KASHKARI WILL US-GROSSBANKEN ZERSCHLAGEN

Kehrt dieser neue Besen bei der US-Notenbank gut? Seine Ansagen hinsichtlich eines radikalen Umbaus der US-Bankenlandschaft lassen zumindest aufhorchen...

Handelsblatt

BUNDESVERFASSUNGSGERICHT WILL EURO-RETTUNGSPOLITIK GENAU PRÜFEN

Was ja grundsätzlich schön, gut und wichtig ist. Doch würde sich das höchste deutsche Gericht auch tatsächlich gegen eine riesige Machtachse aus Politik, Notenbanken und Finanzmarktplayern stellen?

Reuters

NORWEGISCHE WIRTSCHAFT MIT SCHWÄCHSTEM WACHSTUM SEIT DER FINANZKRISE

Dem einstigen „sicheren Hafen“ außerhalb der Eurozone ist quasi über Nacht ein nicht unwesentlicher Pfeiler seines Geschäfts- und Wohlstandsmodells abhanden gekommen. Fast ein Wunder, dass überhaupt noch ein BIP-Plus zustande gekommen ist!

Cash

SAUDI-ARABIEN SIEHT SICH FÜHREND IM KAMPF GEGEN DEN TERRORISMUS

Oder doch eher führend in puncto Doppelmoral? Selbst- und Fremdbild scheinen zuweilen so weit voneinander entfernt zu sein wie Erde und Mars...

Heise (Telepolis)

===== H I N T E R G R U N D =====

CLAUDIO GRASS: DIE (AKTIEN-) WELT SIEHT ROT

40 der 63 größten Aktienmärkte weltweit sind insbesondere seit Jahresbeginn so stark eingebrochen, dass die Gewinne der letzten beiden Jahre ausradiert wurden. Eine anschauliche Übersicht anbei.

Goldseiten

INVESTOREN SITZEN AUF DEM GRÖSSTEN CASH-BERG SEIT 2001

Aktien sind zudem in den Depots der Großen so wenig übergewichtet wie seit 2012 nicht mehr. Worauf mögen sich die einflussreichen Namen und Adressen der Finanzwelt vorbereiten?

Zero Hedge

STUDIE: EIN DRITTEL DER ÖLFIRMEN SIND VON DER PLEITE BEDROHT

Zumindest an dieser Stelle ist die durchschlagende Macht von Mister Market gnadenlos – Ende (noch) nicht absehbar...

Reuters

JÜRGEN STARK: „DAS ALLES DÜRFTE IM CHAOS ENDEN“

Es gab wohl einige gute Gründe für den ehemaligen EZB-Chefvolkswirt, bei der Notenbank das Handtuch zu werfen. In einem Interview meldet sich Jürgen Stark nun erneut sehr kritisch zur Geldpolitik der Zentralbanken zu Wort. Ein ebenfalls lesenswerter Kommentar zur Bankenkrise anbei.

N 24

WirtschaftsWoche

ZU GUTER LETZT — DIE STORY IM ERSTEN: MILLIARDEN FÜR MILLARDÄRE

Die renditesteigernden sog. „Cum-Ex-Geschäfte“ – überwiegend zu Gunsten bereits großer Vermögen und so manch schmieriger Anlageberater – haben den deutschen Steuerzahler mindestens 10 Milliarden Euro gekostet. Eine gut recherchierte ARD-Dokumentation bringt zumindest etwas Licht in diese dunklen Geschäfte. 

Die Story im Ersten (ARD-Mediathek)

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.