Wenn die Krise hochkocht, dann sind auch die Rating-Agenturen nicht weit. Verständlich, zehren sie doch noch immer an ihrer „Mitschuld“ der Subprime- und Finanzkrise von 2007/2008. Sie standen am Pranger, sie wurden verachtet, sie haben sogar offen eingestanden, dass man ihr tägliches Handwerk – das „raten“ – zurecht deutsch aussprechen darf, denn schließlich handele es sich um nichts Geringeres als eben das. Leider sind jedoch auch Rating-Agenturen systemrelevant.

Das ist ein wichtiger Punkt! Ohne Rating-Agenturen funktioniert nun mal nichts. Die globalen Finanzmärkte sind so chaotisch und unübersichtlich: Wo befinden sich welche Risiken? Wer schuldet wem was? Was passiert im Falle X unter der Bedingung Y? Wie sollen die netten Jungs von der Kreissparkasse denn von sich aus wissen, in welchen Anleihen sie unsere Sparguthaben parken sollen, gäbe es keine Ratingagenturen?

Eben. Also raufte man sich zusammen und vergaß den einst gehegten Groll gegenüber Fitch & Co. Die Ratingagenturen ihrerseits wussten genauso, dass sie beim nächsten Mal im Vorfeld ein bisschen reger agieren sollten, um nicht auch noch ihren letzten Kredit zu verspielen. Es sollten kein weiteres Mal tonnenweise wertlose kollateralisierte Schuldenobligationen mit funkelnden AAA-Bewertungen in den Kellern der Groß- und vor allem Landesbanken gefunden werden.

Wie ausgetauscht machten sich die Agenturen also in den letzten Jahren daran, alles abzuwerten, mit Vorliebe europäische Staaten. Doch auch um die Verantwortung war man sich bewusst. Dies wurde gestern Mittag wieder deutlich, als die WELT verlautbarte, dass Moody’s gut 100 Banken-Neubewertungen vertagt. Der JP-Morgan-Schock von letzter Woche saß noch, außerdem machten die Kapitalmärkte in der Zwischenzeit auch wieder ungesunde Biegungen. Okay, kluger Schachzug.

Heute Morgen erschien dann bei Reuters ein Kurzbericht zu den 26 (!) frisch heruntergestuften italienischen Banken. Heruntergestuft von Moody’s. Man kann echt nur noch mit dem Kopf schütteln. Vor allem: Was sollen die italienischen Banker jetzt tun? Die haben hauseigene Anleihen in den Depots (oder bei der EZB), die sie jetzt neu bewerten müssen! Gibt das nicht eine teuflische Spirale? Ein Schelm, der Böses dabei denkt…


===== N E W S =====

MOODY’S WILL ÜBER 100 NEUE BANKEN-RATINGS VERSCHIEBEN
Die Zahlen von JPM sowie ein mögliches Ende der Euro-Zone sind hier die Gründe.
WELT

MOODY’S STUFT 26 ITALIENISCHE BANKEN RUNTER
Na, die Verschiebungs-Aktion hat ja wahrlich lange gedauert, Jungs…
Reuters

FACEBOOK-AKTIE WIRD ZU HÖHEREM PREIS AUSGEGEBEN
Jetzt geht’s los. Börsenwert dann ca. 104 Milliarden. Jeder Hype schreibt seine Geschichte.
SPIEGEL

VERWALTUNGSGERICHT FRANKFURT BLOCKIERT BLOCKUPY
Die Verbote der Proteste sind rechtens. Artikel 8 GG forever!
FAZ

RON PAUL GIBT AUF
Dem Underdog reicht das Geld nicht mehr. Also dann Obama VS. Romney…
KURIER


===== H I N T E R G R U N D =====

GRIECHISCHER LEITINDEX UND EURO-BANKEN-INDEX MIT NEUEN TIEFS
Wenn man diese Charts sieht, dann fragt man sich wirklich, wie der DAX das geschafft hat…
Querschuesse.de

BUNDESRECHNUNGSHOF HAT GOLDRESERVEN ÜBERPRÜFT
Die Ergebnisse bekommt aber erst nur der Bundestags-Haushaltsausschuss…
SPIEGEL

SPANIENS BANKEN BRÄUCHTEN 270 MILLIARDEN MEHR AN RÜCKSTELLUNGEN
[LZ] Da ist Einiges los in den Portfolios. Die 270 Milliarden gibt’s leider nicht mehr…
Wirtschaftsfacts.de

„BANKENABGABE“ MUTIERT ZUM FLOP

590 Millionen seit Anfang 2011 – Gewaltige Summe zur „nächsten“ Rettung…!
SZ

ZU GUTER LETZT — UNERHÖRT OFFENE WORTE IM TV (SÜDAFRIKA)
[LZ] ABN Digital gehört zu CNBC! Cooler Typ, leider englisch… Danke!
youtube (ABN Digital)


Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

Beitrag senden Beitrag drucken