Unsere Themen des heutigen Tages im Überblick:

News

  • Brexit-Votum: Notenbanken in Alarmbereitschaft
  • Italien: Fünf-Sterne-Partei will das Volk über den Euro befragen
  • Frankreich verbietet zunächst Demonstrationen gegen Arbeitsmarktreformen
  • EZB öffnet Hellas-Banken Zugang zu billigem Geld
  • EU kann sich ein Freihandelsabkommen mit China vorstellen

Hintergrund

  • Ernst Wolff: Die Brexit-Kampagne – Irreführung im Namen der Finanzindustrie
  • Prof. Dr. Thorsten Polleit – Mit oder ohne Brexit: Für den Euro stehen die Zeichen auf Sturm
  • Gavin Rochussen: „Investoren ziehen derzeit Cash vor“
  • Die Gewalt ist gewollt – Frankreichs Massenproteste gehen weiter
  • Harte Lektion Schläge auf den Po: Chinesische Bank lässt Mitarbeiter bestrafen


News

BREXIT-VOTUM: NOTENBANKEN IN ALARMBEREITSCHAFT

Da in der kommenden Nacht zur einen wie zur anderen Seite alles mögliche passieren kann, soll zumindest kein gefährlicher Liquiditätsengpass entstehen. Jeder Marktteilnehmer ist gut beraten, sich auf mehr als nur ein Szenario einzustellen.

finanzen.net


ITALIEN: FÜNF-STERNE-PARTEI WILL DAS VOLK ÜBER DEN EURO BEFRAGEN

Die streitbaren Frauen und Männer der auf Kommunalebene siegreichen Protestpartei wittern mehr als Morgenluft mit Blick auf die nächsten Parlamentswahlen. Das Volk befragen? Na wo kämen wir bloß in Europa hin, wenn jetzt auch noch der Souverän direkt mitbestimmen dürfte?!

Reuters


FRANKREICH VERBIETET ZUNÄCHST DEMONSTRATIONEN GEGEN ARBEITSMARKTREFORMEN

...um danach lediglich kleinere Protest zu erlauben. Auch während der Fußball-EM bleibt das innenpolitische Klima bei unseren Nachbarn stark erhitzt, siehe auch weiter unten im Bereich „Hintergrund“. Der französische Geheimdienstchef sieht sein Land aufgrund der politischen Radikalisierung gar „am Rande eines Bürgerkrieges“.

Deutschlandfunk

Heise (Telepolis)


EZB ÖFFNET HELLAS-BANKEN ZUGANG ZU BILLIGEM NOTENBANK-GELD

Nun also doch. Ökonomisch-fiskalisch hat sich zwar überhaupt nichts zum Besseren entwickelt, ganz im Gegenteil. Egal, die Chimäre einer finalen „Rettung“ muss am Leben erhalten werden!

Wirtschaftsblatt


EU KANN SICH EIN FREIHANDELSABKOMMEN MIT CHINA VORSTELLEN

Investitionsabkommen, gleiche Wettbewerbsbedingungen, freier Handel. Preisfrage: In welcher Ecke der Welt dürfte man derartiges Ansinnen der EU wohl mit Argwohn beäugen...?

FAZ



Hintergrund

ERNST WOLFF: DIE BREXIT-KAMPAGNE – IRREFÜHRUNG IM NAMEN DER FINANZINDUSTRIE

Seit vielen Wochen bekommen Sie bei Politikern und in den Medien (in allererster Linie) die einschlägigen Argumente für einen Verbleib Großbritanniens in der EU zu hören – allzu oft sind diese identisch mit den Argumenten der mächtigen Finanzindustrie...

Heise (Telepolis)


PROF. DR. THORSTEN POLLEIT – MIT ODER OHNE BREXIT: FÜR DEN EURO STEHEN DIE ZEICHEN AUF STURM

Die Briten sind weder Euro- noch Schengen-Mitglied. Ersteres ist bekanntermaßen volkswirtschaftlich überaus vorteilhaft, wie die Situation der Eurozone bereits plastisch vor Augen geführt hat. Denn die Euro-Krise ist alles andere als ausgestanden und ein Brexit könnte diese umso schneller wieder virulent werden lassen...

Ludwig-von-Mises-Institut Deutschland


GAVIN ROCHUSSEN: „INVESTOREN ZIEHEN DERZEIT CASH VOR“

Auch der Chef der 20 Milliarden Pfund schweren britischen Fondsgesellschaft JO Hambro Investment Management äußert sich zum bestimmenden Thema Brexit und mögliche Folgen für die Fondsbranche.

WirtschaftsWoche


DIE GEWALT IST GEWOLLT – FRANKREICHS MASSENPROTESTE GEHEN WEITER

Abseits der Fußballstadien und Fanmeilen geht es bei den Galliern durchaus konfrontativ zu Sache. Auch wenn bei uns selten darüber berichtet wird. Einige Eindrücke und Momentaufnahmen in Text und Bild.

Nachdenkseiten


ZU GUTER LETZT — HARTE LEKTION SCHLÄGE AUF DEN PO: CHINESISCHE BANK LÄSST MITARBEITER BESTRAFEN

Was Angestellte der Changzhi Zhangze Rural Commercial Bank im Rahmen eines „Trainingsprogrammes“ durchmachen müssen, dürften wohl nicht wenige auch hierzulande den gewissenlosen großen Zockern in der westlichen Hemisphäre wünschen. Schwarze Pädagogik par excellence!

finanzen.net



Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.