Heute geht es um nichts Geringeres als das Ende einer Ära. Günther Schild, Finanzexperte, wird aufhören zu existieren. Der mit angeblich mindestens 115 Jahren Lebensalter quantitativ wohl erfahrendste FinanzExperte hierzulande wird nach lediglich vier Jahren eigentlicher Lebenszeit für immer verschwinden. Die Fans trauern, die Gegnerschaft feiert, manch einer ist einfach nur fassungslos.

Konkret heißt das: Der Bund steigt aus dem Privatkundengeschäft aus. Der Verkauf von „Bundeswertpapieren”, auf die sich besagter Herr Günther Schild, die olle Kröte, ach so gut verstand, wird eingestampft – wie immer aus Kostengründen. Es mag zunächst wenig verwundern, wenn sich private Investoren in Zeiten von Nullzinsen nach anderweitigen Investments umsehen. Nur... Sie tun es eigentlich nicht!

Moment! Bundeswertpapiere? Das sind doch Anleihen und das Zeugs! Ein (Finanz-)Geschäft des Staates direkt mit dem Bürger? Mit komplett eigener Kontoführung? Eine unkonventionelle Geldbeschaffungsmaßnahme! Wenn die Banken ausfielen, die Privatleute hätten als Financiers einspringen können, hätten ja sogar Konten beim Bund führen können. Wer hätte denn noch Banken gebraucht? Bei aller Verehrung, Herr Schild, wieso haben sie denn darauf niemals hingewiesen?

Man munkelt ja, dass die Banken dies der Politik als letztes Zugeständnis abrangen, nachdem erstere bei den jüngsten Gipfeln so viele krasse Einschnitte zu verkraften hatten...

===== N E W S =====

BUND STAMPFT PRIVATKUNDENGESCHÄFT EIN

Privatkunden finanzieren ja auch nur zwei Prozent der Neuschulden...

Handelsblatt

PIMCO LEGT BUND-ETF AUF UND MAHNT VOR RISIKEN

So lange es (immer) der Privatinvestor ist, welcher die Risiken trägt...

WELT

FINNLAND WILL DIE EURORETTUNG VERHINDERN

Kritik an den Gipfelbeschlüssen gibt es also doch! Juckt nur keinen...

STERN

VOLLE SOUVERÄNITÄT KOSOVO BRAUCHT KEINE AUFSICHT MEHR

Damit zumindest souveräner als Deutschland, nicht wahr, Herr Finanzminister?

FOCUS

 

MICROSOFT VERZOCKT SICH IM ONLINE-GESCHÄFT

Und das nicht zu knapp. Die Copycat-Strategie ging wohl nicht auf...

Süddeutsche

===== H I N T E R G R U N D =====

ARBEITSLOSIGKEIT IN DER EURO-ZONE ERREICHT VORLÄUFIGES MAXIMUM

Stimmt, wie haben keine Krise. Und wenn ja, so ist sie sicher bald vorüber...!

Reuters

MINERALWASSER IN DER EU VERDIENT DIESEN NAMEN NICHT

Leitungswasser enthält oft mehr Mineralien. Ehemals deutsche Vorschrift ausgehebelt. Super!

Yahoo! Finanzen

60 JAHRE ATLANTIK-BRÜCKE SCHMIDT FEIERT MERKEL

Schon interessante Rhetorik, die da aufbrandet. Aber Glückwunsch natürlich...

FOCUS

DER TWITTER TRANSPARENCY REPORT

Hier öffentlich Zahlen zu den behördlichen Anfragen bezüglich der Nutzerdaten. Nett!

blog.twitter.com

ZU GUTER LETZT KEIN VORWURF DEN BAYERN (EM SPEZIAL)

Auch wenn man ihnen so viel vorwerfen möchte, bei einer Sache geht das nicht...

SPAM

Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.

Beitrag senden Beitrag drucken