Unsere Themen des heutigen Tages im Überblick:

News

  • Schwellenländer: Weltbank warnt vor nächster Kreditblase
  • Unternehmensanleihen: Auch Bankenverband kritisiert Aufkaufprogramme
  • EZB: Derzeit kein Euro-Kandidat aufnahmefähig
  • Deutschland: Große Stromtrassen kommen später
  • Bilderberger-Konferenz: Vorsitzender verteidigt Geheim-Konferenz

Hintergrund

  • Europäische Firmen in China: (Nicht nur) mangelndes Wachstum trübt die Stimmung
  • Studie: Versicherer stecken immer mehr Geld in Immobilien
  • Deutschland: Immer mehr Ältere gehen einer Arbeit nach
  • Oberschicht: Warum die Reichen immer reich bleiben werden
  • Hagen Rether: Wie Deutschland im Jahr 2016 funktioniert


News

SCHWELLENLÄNDER: WELTBANK WARNT VOR NÄCHSTER KREDITBLASE

Die Schulden türmen sich himmelhoch, auch bei Firmen in den Emerging Markets. Inzwischen auf 85 Prozent der gesamten Wirtschaftsleistung. Wie könnten die irgendwann ausgebucht werden? Schockartig oder schleichend?

Die Welt


UNTERNEHMENSANLEIHEN: AUCH BANKENVERBAND KRITISIERT AUFKAUFPROGRAMM

Heute startet also die zusätzliche Monetarisierungsrunde, die zugleich massiv in realwirtschaftliche Abläufe eingreift. Auch Deutschlands Bankenverband hält die positiven Effekte daraus für mehr als überschaubar...

finanzen.net


EZB: DERZEIT KEIN EURO-KANDIDAT AUFNAHMEFÄHIG

Laut Konvergenzbericht der EZB erfüllen sieben Euro-Kandidaten die ökonomischen und rechtlichen Kriterien für einen Beitritt zur Gemeinschaftswährung. Nicht wenige dürften wohl sagen „Zum Glück!“...

finanzen.net


DEUTSCHLAND: GROSSE STROMTRASSEN KOMMEN SPÄTER

Die Bundesnetzagentur rechnet nun mit 2025 als frühesten Fertigstellungstermin für die wichtigen Nord-Süd-Energietrassen. Vielleicht könnte man dies doch noch beschleunigen, indem man in der Schweiz vorfertigen lässt...?

Onvista


BILDERBERGER-KONFERENZ: VORSITZENDER VERTEIDIGT GEHEIM-KONFERENZ

Geheime Treffen gäbe es schließlich Zehntausende am Tag, so Henri de Castries. Klar, die Relevanz und Tragweite des dort Besprochenen ist ja auch alles andere als bedeutend...

n-tv



Hintergrund

EUROPÄISCHE FIRMEN IN CHINA: (NICHT NUR) MANGELNDES WACHSTUM TRÜBT DIE STIMMUNG

Die Wachstumsmöglichkeiten galten noch bis vor Kurzem als riesig und unbegrenzt. Doch die wirtschaftliche Abkühlung und eine rasant steigende Verschuldung schlagen sich auch in Umfragezahlen wie diesen nieder, und nicht nur das...

n-tv


STUDIE: VERSICHERER STECKEN IMMER MEHR GELD IN IMMOBILIEN

Niedrig- und Nullzinsen befeuern also auch von dieser Seite die Preise für Wohngebäude und Büroflächen. Auch Verkehrs- und Energieinfrastruktur verspricht höhere Renditen als Investments in Anleihen oder Cashhaltung.

T-Online


DEUTSCHLAND: IMMER MEHR ÄLTERE GEHEN EINER ARBEIT NACH

Bei den 54- bis 65-Jährigen ist die Erwerbsquote in den letzten 18 Jahren um 20 Prozentpunkte gestiegen. Einige haben sicherlich Spaß an der Arbeit, andere hingegen sehen sich dazu gezwungen, auch in der Altersgruppe über 65.

Reuters


OBERSCHICHT: WARUM DIE REICHEN IMMER REICH BLEIBEN WERDEN

Studienergebnisse mit einem interessanten historischen Ansatz: Die reichsten Familien sind die gleichen wie vor 600 Jahren. Wohlstand vererbt sich stärker als Körpergröße, nicht nur in Italien...

Die Welt


ZU GUTER LETZT - HAGEN RETHER: WIE DEUTSCHLAND IM JAHR 2016 FUNKTIONIERT

Warum ist man in Deutschland so lahm und schläfrig? Etwa weil die größte Schlaftablette im Kanzleramt zu finden ist? Nicht doch...!

Deutschlandradio Kultur



Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.