Liebe Cashkurs-Community,

mit der Rubrik CK*Leser fragen - Interessante Interviewpartner antworten möchte das CK*Team Ihnen verstärkt die Möglichkeit geben, sich bei Gesprächen mit interessanten Persönlichkeiten einzubringen. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Gedanken, Meinungen und Kritikpunkte an folgende E-Mail-Adresse: interviewfragen(at)cashkurs(dot)com

Bei meinen Interviews werde ich mich bemühen, möglichst alle ihre Fragen und Meinungen beim Interview mit den jeweiligen Gesprächspartner zu diskutieren und darauf zu achten, dass Ihre Fragen möglichst präzise und vollständig beantwortet werden.

Frank Schäffler im Gespräch

In der nächsten Woche am 10.09.2014 heißt mein Interviewpartner Frank Schäffler.

Er war von 2005 bis 2013 als FDP-Abgeordneter Mitglied des Deutschen Bundestages. In dieser Eigenschaft war er auch Mitglied des Verwaltungsrats der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Bei der Bundestagswahl 2013 schaffte die FDP nicht den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde, weshalb auch Herr Schäffler sein Bundestagsmandat verlor.

Prometheus - Das Freiheitsinstitut

Doch natürlich ist er auch weiterhin politisch aktiv und schon in der nächsten Woche erscheint sein neues Buch „Nicht mit unserem Geld! Die Krise unseres Geldsystems und die Folgen für uns alle“. Des Weiteren hat er vor kurzem in Berlin eine eurokritische Denkfabrik mit dem Namen „Prometheus - Das Freiheitsinstitut“ gegründet. Frank Schäffler ist als Freund klarer Worte bekannt und Prometheus richtet sich u.a. auch gegen den in seinen Augen sehr verbreiteten naiven Glauben an Vater Staat. Als prominenten Unterstützer hat er den ehemaligen Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, gewinnen können, der als Vorsitzender des Kuratoriums fungieren soll.

„Wir wollen eine parteipolitisch unabhängige Denkfabrik in Deutschland etablieren, die das staatsgläubige Denken in Deutschland verändert und die individuelle Freiheit des Einzelnen in den Mittelpunkt stellt“, sagte Schäffler zur Gründung bei Handelsblatt Online.

Frank Schäffler stimmte gegen den ESM

Des Weiteren sei daran erinnert, dass Frank Schäffler am 29. Juni 2012 im Bundestag gegen den ESM stimmte. Begründet hatte er dies mit „der Aushebelung der Hoheit über den Haushalt als Königsrecht“ des Bundestages. Ein Parlament „ohne eine Letztentscheidungshoheit über Haushaltsmittel“ sei machtlos, also seiner „eigentlichen Aufgabe beraubt“ und nur noch eine „leere Hülle“. Die Verlagerung „dieses Stücks Souveränität an den ESM“ sei also eine „Verletzung des Demokratieprinzips“ des Grundgesetzes. Da könne „der Bundestag innerstaatlich noch so sehr gestärkt werden“, der ESM-Vertrag binde „uns völkerrechtlich und ermöglicht Entscheidungen über deutsches Geld auch gegen den Willen des deutschen Gesetzgebers“. Der so „laut beschworene Parlamentsvorbehalt“ stehe nur noch „auf dem Papier“, sagte Schäffler damals.

Frank Schäffler gehört sicherlich zu der Riege der wirklich engagierten Politiker, die mit Herzblut, großem Engagement und vor allem mit sehr viel Fachwissen politisch Einfluss nehmen wollen.  

Schon heute bin ich sehr gespannt auf ihre Fragen, ihre Kritik, Meinungen und sonstigen Zusendungen und natürlich auch auf die Antworten von Frank Schäffler. 

Für die Einsendung benutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse: interviewfragen(at)cashkurs(dot)com

Herzlichst Ihr

Helmut Reinhardt