Liebe Cashkurs-Community,

mit der Rubrik CK*Leser fragen - Interessante Interviewpartner antworten möchte das CK*Team Ihnen verstärkt die Möglichkeit geben, sich bei Gesprächen mit interessanten Persönlichkeiten einzubringen. Bitte senden Sie Ihre Fragen, Gedanken, Meinungen und Kritikpunkte an folgende E-Mail-Adresse: interviewfragen@cashkurs.com.

Bei meinen Interviews werde ich mich bemühen, möglichst alle ihre Fragen und Meinungen beim Interview mit den jeweiligen Gesprächspartner zu diskutieren und darauf zu achten, dass Ihre Fragen möglichst präzise und vollständig beantwortet werden.

Thomas Mayer im Gespräch mit Helmut Reinhardt am 28.09.2016

Am kommenden Mittwoch treffe ich mich zum zweiten Mal einem sehr geschätzten Interviewpartner. Prof. Dr. Thomas Mayer (* 3. Januar 1954) ist ein deutscher Volkswirt, der vor allem als Nachfolger von Norbert Walter im Rahmen seiner Tätigkeit als Chefvolkswirt der Deutschen Bank einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde. In der Zeit von Januar 2010 bis Mai 2012 leitete er die Deutsche Bank Research, die für die volkswirtschaftliche Analyse innerhalb der Deutsche Bank Gruppe verantwortlich zeichnet. Sie analysiert Trends an den Finanzmärkten, in Wirtschaft und Gesellschaft und sieht sich nicht nur als Dienstleister für Deutsche-Bank-Kunden, sondern auch als Impulsgeber für öffentliche Diskussionen in Hinblick auf  ökonomische, finanzpolitische, arbeitsmarkt- und sozialpolitische Fragestellungen.

In seinem jüngst erschienenen Buch „Die neue Kunst Geld anzulegen“ wirbt Thomas Mayer mit der „Austrian-Finance-Theorie“ für ein völlig neues Verständnis in Bezug auf Geldanlagen.

Ohne Zweifel ist Thomas Mayer einer der führenden Experten und Kenner der bestehenden Geldordnung. Man darf es ihm hoch anrechnen, dass er mit seinen Standpunkten und Büchern den Elfenbeinturm der Wirtschaftswissenschaften verlassen hat und sich gegen die modernen und verhaltensorientierten Finanztheorien stellt, die die Problematik des derzeitigen Fiat-Money-Systems nicht erkennen oder sehen wollen. Ich freue mich schon heute sehr auf das Interview und natürlich auch auf Ihre hoffentlich zahlreichen Leserfragen.

Für die Einsendung benutzen Sie bitte die Kommentarfunktion oder besser folgende E-Mail-Adresse: interviewfragen@cashkurs.com.

Herzlichst

Ihr

Helmut Reinhardt