Griechenland lädt Internationale Ölkonzerne im zweiten Halbjahr 2014 zur „Tupperparty“ rund um die Vergabe der Öl- und Gasförderlizenzen.

Wieder mal eine dieser „bösen Verschwörungstheorien“, die so manchem Talkshowmoderator „Angst machen“ und die von den angeblichen Gasvorkommen der Griechen handeln.  Allerdings findet sich diese Nachricht nicht in irgendeinem kleinen Blog im Internet, sondern bei Bloomberg.

Das renommierte Nachrichtenportal verkündete letzte Woche:

Greece Plans Oil Search Invite in Second Half

Laut Bloomberg bezieht sich die Ausschreibung auf die Region vor der Westküste Griechenlands, das Ionische Meer und die Region südlich der Insel Kreta. Im Juni wird die offizielle Einladung zur Teilnahme an den Ausschreibungen allen Unternehmen, Staaten und Interessierten im Amtsblatt der Europäischen Union präsentiert.

Sofia Stamataki, die Vorsitzende der Hellenic Hydrocarbons Management Company SA (eine vor wenigen Jahren von der Regierung Papandreou gegründete private Gesellschaft zur Vergabe der griechischen Förderrechte), gab gegenüber Bloomberg an, dass diese Veröffentlichung alle Details zu den möglichen Verträgen, sowie zusätzliche Dokumente und Landkarten enthalten wird. Sie und Ihre Kollegen von der Hellenic Hydrocarbons Management Company werden dann einige Monate darauf bekanntgeben, wer die Öl- und Gasschätze heben darf.

Bei einer ersten Präsentation im Rahmen einer Veranstaltung in Houston, Texas kamen die veröffentlichten Daten beim Fachpublikum ausgesprochen gut an. Stamataki sagte gegenüber Bloomberg, ihr Unternehmen sei „sehr optimistisch“ was das Projekt angeht.

Zur nächsten großen Präsentation auf der Appex Global 2014 in London, Mitte März, werden dann die seismischen Daten präsentiert. Einige Berichte über die genaue Aufteilung der Öl- und Gasvorräte stehen noch aus, werden aber in den nächsten 2 Monaten final auf dem Tisch liegen.

Viel Wirbel um natürliche Ressourcen, die angeblich gar nicht existieren. Gut, dass wir uns in Deutschland auf das besinnen, was in der Tagesschau gezeigt wird oder was wir mit eigenen Augen gesehen haben. Aber vielleicht kommt am Ende alles doch so wie Bloomberg zu wissen glaubt, Griechenland lädt zur Ölparty, alle Investoren kommen, nur Deutschland wusste nichts davon.

Beitrag senden Beitrag drucken