Am 24. November 2015 wird im türkisch-syrischen Grenzgebiet ein russisches Kampfflugzeug abgeschossen. Ein überaus gefährlicher Zwischenfall zwischen großen Akteuren, die stark in diesem schon lange anhaltenden Konflikt in und um Syrien involviert sind. War dieser Abschuss durch die Türkei eine spontane Landesverteidigung? Oder hatten vielmehr die Türken den Abschuss geplant? Einige interessante Hintergrundinformationen hat hierzu die ARD-Sendung "Panorama" recherchiert und aufbereitet, darunter u.a. auch ein Interview mit Ex-Generalinspekteur Harald Kujat und Bundeswehr-Oberst a.D. Wolfgang Richter.

Den Sendungsbeitrag aus der ARD-Mediathek finden Sie unter diesem Link.

Beitrag senden Beitrag drucken