Dieser Sommer wird heiß!

Normalerweise stellen wir uns an der Börse um diese Jahreszeit auf ein langweiliges Sommerloch ein. Viele Händler sind im Urlaub und die Kurse dümpeln oft wochenlang unbeweglich und umsatzlos vor sich hin. So war es früher einmal.

Dieses Jahr sollte man sich hüten, unbedarft in den Sommerurlaub zu fahren und zu denken: „Jetzt ist Sommerloch, da wird meinen Aktien schon nichts passieren“. Vermutlich wird es ein recht heißer Sommer und das nicht nur wegen der Klimaentwicklung. Auch an den Börsen dürfte es in den kommenden Wochen so manche Wetterkapriole und vielleicht sogar schwere Gewitter geben.

So bereiten Sie Ihr Depot auf den Urlaub vor

Verkaufsmarken setzen: Sie können Ihre Aktien gegen eine mögliche Kurskorrektur absichern, indem Sie Stop-Loss-Orders aufgeben. Die lösen automatisch einen Verkauf aus, wenn der Kurs auf einen festgelegten Wert sinkt. Auch Fonds können Sie so absichern. Setzen Sie hierzu einfach beim Fondsverkauf über die Börse Hamburg eine Stop-Loss-Marke.

Kursziele definieren: Limitierte Verkaufsorders für Aktien, Renten oder Fonds werden nur dann ausgeführt, wenn die Papiere den von Ihnen bestimmten Kurs erreichen.

In Verbindung bleiben: Wenn Sie auch aus der Ferne alles im Griff haben möchten, informieren Sie sich vor Abreise über Internetzugänge im Hotel oder Internetcafés am Urlaubsort. Aktuelle Kurse bieten die Börsen Hamburg und Hannover.

Depotvollmacht erteilen: Mit einer Vollmacht kann eine Vertrauensperson für Sie Käufe und Verkäufe erledigen. Informieren Sie Ihre Bank, wenn Sie einer Person eine Vollmacht ausstellen.

Beitrag senden Beitrag drucken