Gestern Abend war ich zum WDR-Funkhausgespräch in Köln eingeladen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht in kleiner Runde viele wichtige Punkte zu diskutieren. Anbei finden Sie den Text der Redaktion zur Sendung und ganz unten noch den entsprechenden Link zum Podcast. Hier können Sie sich dann die Sendung noch mal anhören.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Ihr

Dirk Müller

Redaktionstext:

"Kraftprotz in der Krise - Wie stabil ist Deutschlands Aufschwung?"

Deutschland freut sich: Denn die Konjunktur brummt. Verbraucher geben ihr Geld aus wie noch nie, die Stimmung der Unternehmen steigt und steigt und die Arbeitslosenzahl ist weiter auf dem Weg nach unten. Alles bestens, könnte man meinen. Doch ist das nur die eine Seite. Um Deutschland herum nämlich sieht es ganz anders aus. Fast überall in Europa stagniert die Wirtschaft oder schrumpft sogar. Global scheint der große Finanzcrash noch nicht wirklich verdaut zu sein. Viele Staaten kämpfen mit einer überbordenden Staatsverschuldung – so wie Griechenland, Irland, Portugal und demnächst vielleicht auch noch Spanien. Die Eurokrise bleibt, außerdem werden Öl und andere Rohstoffe schon wieder teurer. Wie lange also geht das gut in Deutschland mit dem Aufschwung?

Mit Dirk Müller (Börsenmakler), Wolfgang Otto (Wirtschaftsjournalist) und Marie-Christine Ostermann (Unternehmerin)

Gesprächsleitung Holger Beckmann

Und hier geht es zum Mitschnitt der Sendeung

Beitrag senden Beitrag drucken