Liebe Cashkurs-Community,

ist es paradox, als
Nichtwähler wählen zu gehen? Nicht unbedingt, denn es gibt sie bereits seit Ende der 1990iger Jahre:
die "Partei der Nichtwähler".  Am vergangenen Dienstag hatte ich das Vergnügen, mit dem Gründer und Vorsitzenden
Herrn Dr. Werner Peters in Köln ein interessantes Interview führen zu dürfen. Dr. Peters möchte allen Nichtwählern das gute
Gewissen zurückgeben, dass
sie ihre Stimme einer unabhängigen Kraft geben können, die den etablierten Parteien sagt:
"Stopp, sonst wenden sich immer mehr enttäuscht von der Politik ab."


Es geht in unserem Gespräch um die Gründe, warum die Anzahl der Nichtwähler stark gestiegen ist. Aber natürlich auch um
die aktuellen Bundestagswahlen und um Themen wie Parteienfinanzierung, Gehälter von Spitzenpolitikern, die AfD, etc.. Den aktuellen Zustand unserer Demokratie bezeichnet Dr. Peters als Oligarchie einer kleinen Parteielite, die ihrerseits zum großen
Teil von der Wirtschaft dominiert wird.

Ich wünsche Ihnen viel Freude, Spaß und natürlich auch Erkenntnisgewinn beim Ansehen.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
Ihr Helmut Reinhardt 

Beitrag senden Beitrag drucken