Liebe Cashkurs-Community,

nach wie vor sehen wir eine beeindruckende, aber auch für einige Marktteilnehmer etwas überraschende, Rallye bei den Basismetallen. Die Notierungen von Kupfer, Nickel sowie Zink zeigen weiterhin steil nach oben, während sich Gold und Silber bisher noch an wichtigen Chartmarken aufreiben. 

Schon dreimal in diesem Jahr scheiterte Gold am Ausbruch bei 1.300 USD/Unze. Diesmal scheint sich das Blatt allerdings zu wenden, denn der sonst übliche und starke „Abpraller“ nach unten wurde schnell wieder abgefangen. Nachdem das gelbe Metall dann einige Tagen knapp unterhalb dieses Widerstandes hin und her pendelte, kam es am gestrigen Montag zu einem deutlichen Ausbruch und Sprung über den hartnäckigen Widerstand.

Gelingt hier nun ein nachhaltiger Durchbruch, stehen wir vor einem goldenen Herbst. Auch Silber sollte dann wieder zur gewohnten Stärke zurückfinden, denn gerade die letzten Jahre waren im Vergleich zu Gold eine große Enttäuschung. Sollte Gold und Silber zum Sprung ansetzen, erwarten wir insbesondere bei den entsprechenden Edelmetallminen, die derzeit noch in Wartestellung ausharren, ein schnelles Kursfeuerwerk!

Aktuell scheint allerdings für viele Marktteilnehmer virtuelles Gold wie der Bitcoin oder andere Kryptowährungen noch stärker zu glänzen. So anziehend der aktuelle Hype rund um das Thema Blockchain und Kryptowährungen auch sein mag, so sollte man sich doch immer wieder fragen, ob es den Bitcoin & Co. auch in einigen Jahrzehnten in der jetzigen Form noch geben wird.

Man kann hier sicherlich in begrenztem Rahmen mitzocken, aber als echte Anlagealternative sehen wir dieses Segment (noch) nicht. Diese neue Technologie bringt auch Gefahren mit sich, denn es entstehen aktuell viele neue Kryptowährungen, die möglicherweise andere wie den Bitcoin wieder verdrängen. Oder es werden Restriktionen durch die Regierungen eingeführt wie etwa ein Besitzverbot. Auch große Betrugsfälle gab es schon.

Insgesamt bleibt es ein spannender Sektor, den man durchaus interessiert verfolgen sollte. Dennoch setzen wir lieber auf echte Goldunzen, als unser Geld in „virtuellen Wallets“ anzulegen. Denn Gold wird auch in vielen Jahrzehnten noch existieren und seine Wertaufbewahrungsfunktion nicht verlieren. Daher hat es nach wie vor seine Existenzberechtigung in einem gut diversifizierten Vermögensportfolio.

Abgesehen von den Edelmetallmärkten widmen wir uns in der aktuellen Ausgabe von CK* Gold in unserem „Spezial“ dem Übergangsmetall Vanadium. Hier scheint eine Neubewertung durch Elektrifizierungsboom möglich. Denn neben Lithium und Kobalt ist auch Vanadium ein Thema bei Hochleistungsbatterien. Zudem enthält die Ausgabe unsere Aktienanalyse der Firma Clean TeQ, die sich der sauberen Kobaltproduktion außerhalb des Kongo verschrieben hat und die drittgrößte Kobaltmine der Welt plant.

Aufgrund vielfältiger Wünsche unserer Leser, haben Sie nun auch die Möglichkeit, sich für einen regulären Einzelverkaufspreis von 39 € pro CK*Gold-Ausgabe entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen rund um das Thema Edelmetalle und Rohstoffe zu informieren.

Zur ersten CK*Gold-Einzelausgabe erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 10 € auf den regulären Einzelverkaufspreis von 39 €! Dieser wird Ihnen direkt beim Kauf der Einzelausgabe im Cashkurs-Web-Shop verrechnet, Sie müssen hierbei nichts weiter beachten.

Der gesamte Service von Cashkurs*Gold, wie die betreute Watchlist mit Tipps und aktuellen Empfehlungen, die täglichen E-Mail Updates zum Marktgeschehen und zur Depotentwicklung, Kauf- und Verkaufsempfehlungen zu den betreuten Werten und unsere Minen-Empfehlungen, sowie die monatlichen persönlichen Webinare mit Dirk Müller und Team, ist weiterhin exklusiv den Abonnenten von Cashkurs*Gold vorbehalten.

Weitere Information rund um den Börsenbrief Cashkurs*Gold erhalten Sie unter https://www.cashkurs-gold.de/.

Ihr Dirk Müller & Cashkurs*Gold Team

Beitrag senden Beitrag drucken