Dieses Unternehmen ist eines der größten Goldminen der Welt. Es fördert jährlich über fünf Millionen Unzen Gold zu Tage. Und der Goldpreis ist stark gestiegen. Dennoch liegt die Aktie am Boden. Eine Chance für Investoren?

Die Grafik zeigt: Das 1916 in den USA gegründete Rohstoffunternehmen Newmont Mining erlebte in den letzten 20 Jahren einen gewaltigen Anstieg der Goldpreise. Als zweitgrößter Goldproduzent der Welt müsste Newmont davon profitiert haben, oder? Sehen wir uns den Aktienkurs im etwa gleichen Zeitraum an:

Ergebnis des Vergleichs: Der Aktienkurs hat sich halbiert, während sich der Goldpreis selbst inflationsbereinigt mehr als verdoppelt hat! Das überrascht eigentlich wenig, denn warum steigen die Goldpreise? - Weil unter anderem das Fördern von Gold immer teurer wird. Einmal vorhandenes Gold ist immer noch da und drückt die Preise. Die Exploration und das Abbauen von neuem Gold wird aufgrund von ausgebeuteten Mienen und abgetasteten Landstrichen allerdings immer aufwändiger. Die Goldproduktion von Newmont sinkt.

Diese Situation hat dazu geführt, dass nicht Gold, sondern die Aktie am Boden liegt. Aber nicht nur der Wert sondern auch die Bewertung hat im langen Zeitverlauf stark abgenommen. Das KBV liegt inzwischen unter 1.

Das Unternehmen macht Gewinne. Aber im Verhältnis zu Buchwert und Umsatz nicht viel. Daher ist das KGV hoch. Die Gesamt-Produktionskosten liegen aktuell bei 1000 Dollar pro Unze. Ein eventuell weiter anziehender Goldpreis kann, muss aber nicht langfristig die Margen beflügeln. Diese wurden jüngst wieder positiv, weil das Unternehmen die Kosten gesenkt hat.

Anders ist die Situation beim Kupfer, von dem Newmont im Jahr über 100000 Tonnen produziert. Hier liegen die Preise etwa ein Drittel unter den Produktionskosten.  

Die Newmont Aktie schwankt für sich recht stark, ist aber recht unabhängig vom Markt, wie das Verhalten im Jahr 2008 zeigt. Wie auch immer die Geschäftszahlen sich entwickeln werden - als Unternehmen diesen Ranges, noch dazu in einem sicheren Geschäft, wird Newmont Gewinne machen müssen, sonst müssen die Preise steigen.  Insofern ist die Aktie nicht nur eine Wertspekulation (die kurzfristig auch nach hinten losgehen kann) sondern produktiv.

Auf einen Blick

Fazit

Einflüssen als gewöhnliche Aktien, was einen Diversifikationsvorteil im Portfolio bedeuten kann. Obwohl es wie jedes Unternehmen riskant ist, darf man vermuten, das Newmont mit seinen Goldreserven und mit seiner geringen Verschuldung nicht pleite machen wird. Kaufen.

Beste Investment-Grüße,

Robert Velten


Dirk Müller sowie die Finanzethos GmbH haben sich verpflichtet, den Kodex des Deutschen Presserates für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten einzuhalten. Der Verhaltenskodex untersagt die Ausnutzung von Insiderinformationen und regelt den Umgang mit möglichen Interessenkonflikten. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird jährlich überprüft. Dies gilt auch für Dirk Müller oder für Finanzethos GmbH tätige freie Journalisten.