Unsere Themen des heutigen Tages im Überblick:

News

  • EZB kauft auch verlustträchtige Firmenanleihen
  • Großbritannien vor größtem Konjunktureinbruch seit 2009
  • Österreichs Bundeskanzler warnt Türkei vor Staatsbankrott
  • Hackerangriff: Bitcoins im Wert von 65 Millionen Dollar gestohlen
  • BaFin: Whistleblower nutzen Hinweisportale rege

Hintergrund

  • Ankara und Washington auf Kollisionskurs
  • Großbritannien: Was vom Boom übrig bleibt
  • Augenwischerei für Ahnungslose – Die Rettung der Monte dei Paschi
  • Nouriel Roubini: Warum die Ruhe in Europa trügerisch ist
  • Echtzeitgrafik: So viel verkauft Apple pro Sekunde


News

EZB KAUFT AUCH VERLUSTTRÄCHTIGE FIRMENANLEIHEN

175 Unternehmen durften bereits ihre Schuldpapiere bei der Notenbank abladen. Darunter auch immer mehr minderwertiger Finanzmüll, den sonst offenbar keiner haben möchte. Es darf aber gerne noch deutlich mehr sein. Soll ja irgendwie „sterilisiert“ werden...

Reuters


GROSSBRITANNIEN VOR GRÖSSTEM KONJUNKTUREINBRUCH SEIT 2009

Markit geht bereits für das dritte Quartal dieses Jahres von einer schrumpfenden Konjunktur aus. Die anhaltende Unsicherheit belastet offenbar massiv. Abzulesen u.a. auch an den purzelnden Londoner Immobilienpreisen.

Reuters


ÖSTERREICHS BUNDESKANZLER WARNT TÜRKEI VOR STAATSBANKROTT

Auch bei Christian Kern liefen dieser Tage einige Morddrohungen auf. „Türken vor Wien“ in einer moderneren Form gewissermaßen. Man lässt sich aber offensichtlich nicht einschüchtern, ganz im Gegenteil...

Heise (Telepolis)


HACKERANGRIFF: BITCOINS IM UMFANG VON 65 MILLIONEN DOLLAR GESTOHLEN

Was wieder einmal beweist, dass es gerade in der virtuellen Welt keine absolute Sicherheit geben kann. Was sind zudem Vermögenswerte wert, wenn sie im Ernstfall nicht tangibel, also greifbar sind?

Handelsblatt

finanzen.net


BAFIN: WHISTLEBLOWER NUTZEN HINWEISPORTAL REGE

Angesichts anhaltend zahlreicher Finanzskandale ist das Informationsbedürfnis natürlich nahezu unerschöpflich. Beweispflicht besteht übrigens keine.

Business Insider



Hintergrund

ANKARA UND WASHINGTON AUF KOLLISIONSKURS

Nicht nur im Umfeld des NATO-Stützpunktes Incirlik lassen sich die wachsenden Spannungen quasi mit Händen greifen. Neben der heiklen Personalie Fetullah Gülen stellt insbesondere eine mögliche neue geostrategische Ausrichtung Ankaras die Beziehungen zu Washington auf eine ernsthafte Belastungsprobe. Lesenswerte Sammlung aktueller Hintergrundinformationen!

Heise (Telepolis)


GROSSBRITANNIEN: WAS VOM BOOM ÜBRIG BLEIBT

Ist das Brexit-Votum womöglich die spitzeste Nadel, die einen mit viel Heißluft gefüllten Boom-Ballon nun zum Platzen bringt? Und wer hat eigentlich von diesem Boom profitiert? Etwa diejenigen, die mehrheitlich für den Brexit gestimmt haben?

ZEIT


AUGENWISCHEREI FÜR AHNUNGSLOSE – DIE RETTUNG DER MONTE DEI PASCHI

Schon der sog. „Stresstest“ für Europas Banken ist das Papier nicht wert, auf dem er geschrieben steht! Doch Nebelkerzen können immer noch größer werden: siehe jene Verbiegung der Realität rund um Italiens marodes Bankensystem...

Goldseiten


NOURIEL ROUBINI: WARUM DIE RUHE IN EUROPA TRÜGERISCH IST

Brexit-Votum erst einmal abgehakt, Probleme in Kontinentaleuropa im Griff, auch dank Notenbankinterventionen. Soweit die aktuell verbreitete Stimmungslage. Doch die Minenfelder sind dicht gespickt: So stehen etwa in den kommenden Monaten weitere wichtige Wahlen und Abstimmungen in Europa an...

Handelszeitung


ZU GUTER LETZT — ECHTZEITGRAFIK: SO VIEL VERKAUFT APPLE PRO SEKUNDE

Dies ist weder eine Produkt- noch eine Aktien-Empfehlung, sondern schlicht ein simpler Versuch der Darstellung von ansonsten wenig vorstellbaren Zahlen...

Business Insider



Hinweis: Die verlinkten Beiträge stellen nicht immer die Meinung der Cashkurs-Redaktion dar, dienen aber in jedem Falle der eigenen Urteilsbildung.