Liebe Cashkurs-Community,

früher waren sie groß, dumm, gefährlich und keiner verstand sie so richtig. Heute sind sie smart, intelligent und hilfsbereit, sie werden unzählige Sprachen sprechen und in Sekunden Wissen aufarbeiten können, wofür Menschen mehrere Leben brauchen. Die Rede ist von den Robotern. Seit Jahren schauen wir gebannt, wann die lebenden Automaten mit ihrem Siegeszug beginnen. Bereits jetzt ist der Einfluss von Automatisierung und Robotik nicht mehr rückgängig zu machen. Wir erleben den Anfang vom Ende der Arbeit, wie wir sie kennen.

Wer glaubt, unsere Industrie sei schon weitgehend automatisiert, der irrt. Für den Automobilbau trifft das teilweise zu, in japanischen Autofabriken etwa stehen pro 1.000 Arbeiter bereits mehr als 150 Roboter am Band. Aber viele Branchen stehen noch ganz am Anfang. Die Unternehmensberatung McKinsey rechnet damit, dass die Automatisierung in zehn Jahren Umsätze von mehr als zwei Billionen US-Dollar generieren wird – und zwar jährlich. Im vergangenen Jahr wurden weltweit 179.000 Industrieroboter verkauft, das sind 40 Prozent mehr als zu Beginn der Dekade.

Nicht nur in der industriellen Fertigung werden zunehmend Roboter eingesetzt, insbesondere werden sie als Alltagshelfer immer weiter in die menschliche Service- und Konsumwelt eingebunden werden. Hier steht bereits der nächste Hype an. Ob im Handel, der Gesundheitsbranche, der Landwirtschaft oder bei der Verpackung von Lebensmitteln – überall werden Automatisierungsprozesse greifen und damit unzählige Arbeitsplätze ersetzen.

Sehr konkret zeigt dies beispielsweise ein Deal zwischen Google und Foxconn. Zusammen mit Google arbeitet Foxconn seit einiger Zeit an der Entwicklung von Produktionsrobotern. Im vergangenen Jahr verkündete das Unternehmen, die Zahl seiner Beschäftigten von 110.000 auf 50.000 drastisch reduzieren zu wollen. Sie ahnen es bereits: Die eingesparten 60.000 Mitarbeiter wird Foxconn künftig durch Roboter ersetzen. Spätestens mit dieser Ankündigung wird für manchen erstmals greifbar, dass in einigen Branchen bald ein dramatischer Wandel Realität werden wird. Große Veränderungen bringen immer Gewinner und Verlierer mit sich – und die künftigen Gewinner stellen wir Ihnen in unserer Studie vor.

Auch die Gesellschaft muss nicht zwingend der Verlierer dieser Entwicklungen sein. Träumen wir nicht seit Jahrhunderten vom Schlaraffenland? Es könnte zum Greifen nah sein, wenn wir es richtig organisieren. Das ist kein Selbstläufer, das fällt nicht vom Himmel. Das ist Handlungs- und Gestaltungsauftrag. Freuen wir uns auf eine spannende Zukunft mit viel sinnstiftender Tätigkeit und profitieren wir bis dahin gemeinsam von der kommenden Entwicklung.

Hier können Sie gerne die kostenlose Probeausgabe herunterladen!

Unser Service, einzelne Studien auch ohne Abo-Bindung anzubieten, gilt selbstverständlich auch für diese Ausgabe von CK*Trends! Sie kann daher für den Einzelverkaufspreis von 39 € pro Studie in unserem Cashkurs*Web-Shop erworben werden.

Die Einzelstudien beinhalten neben der exklusiven Trend-Studie von Dr. Eike Wenzel und dem Institut für Trend- und Zukunftsforschung, ausführliche Aktienanalysen der interessanten Unternehmen aus dem Sektor der Automatisierung mit Blick auf die Strukturen, die Bilanzen und die aktuelle charttechnische Situation.

Der gesamte Service von Cashkurs*Trends, wie z.B. die betreute Watchlist mit Tipps und aktuellen Empfehlungen, den Empfehlungen für Käufe und Verkäufe von Aktien, bis hin zu täglichen Updates und persönlichen Webinaren mit Dirk Müller ist weiterhin ausschließlich den Abonnenten von Cashkurs*Trends vorbehalten. Hier geht es zur Anmeldung!

!!! Wichtiger Hinweis: Alle Cashkurs-Premium-Mitglieder erhalten auch weiterhin 25% Rabatt auf eine Cashkurs*Trends-Mitgliedschaft !!! 

Beitrag senden Beitrag drucken