Droht der nächste spanische Rausch?

Der Kater der in Spanien geplatzten Immobilienblase ist noch nicht verarbeitet, da stellt die spanische Regierung die Weichen für neuerliche Marktübertreibungen. Da die zugrundeliegende Idee weltweit duplizierbar ist und sich an eine Idee des Internationalen Währungsfonds (IWF) anlehnt, hätte sie... Mehr

Wie geht man in der Kapitalmarktanalyse mit geopolitischen Krisen um?

Bei der Auslotung der Kapitalmärkte fällt mein Blick als Analyst traditionell auf die üblichen Verdächtigen: Wirtschaftswachstum, Zinsen, Unternehmensgewinne. In den letzten Jahren hat bei mir die antiautoritäre Notenbankpolitik massiv an Bedeutung gewonnen. Dieser Einfluss mag mittlerweile... Mehr

Aktien schlagen Bonds – aber nur Bonds sind gefragt

Die seit Jahren schwelende Finanzkrise ist noch nicht wirklich bewältigt - sie wird nur durch das viele billige Geld der Notenbanken übertüncht. Der Zins als Marktregulierungsinstrument für das optimale Verteilen von Kapital in einer Volkswirtschaft bzw. in der EU ist weitgehend ausgeschaltet. Und... Mehr

Strategische Aspekte der Vermögensanlage - Teil I: Erwerbsvermögen

Wollen Sie während ihres Erwerbslebens immer ärmer werden? Wenn nicht, sollten Sie einmal über folgendes nachdenken: Selbstbestimmt investieren ist gut. Das ist Cashkurs-Lesern klar. Sich über Finanzanlagen Gedanken zu machen reicht aber nicht aus. Denn Ihr Vermögen ist vielleicht größer als sie... Mehr

Wochenrückblick - Banken im Fokus

Wochenrückblick - Banken im Fokus

nach anfänglicher Schwäche zeigte sich der DAX zur Wochenmitte wieder freundlicher. Wir bewegen uns allerdings weiterhin in der Range zwischen 9.800 und 9.650/9.600 Punkten, wobei die Bullen nun unter Zugzwang sind. Erst über 9.800 Punkten wäre die jüngere Korrektur beendet und es wären dann auch... Mehr

Kenia und Ostafrika: Weiterer Brandherd an der geopolitischen Peripherie

Dass Westgate Mall nur den Auftakt zu einer Reihe von Terrorattacken im kenianischen Urlaubsparadies bilden würde, hatte ich in einem Interview mit Julia Jentsch, das im vergangenen September hier auf Cashkurs publiziert wurde, bereits gemutmaßt. Ich war in diesem recht ausführlichen Gespräch damals... Mehr

Manches gönnt man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind!

Jetzt reicht es. Manches gönnt man noch nicht einmal seinem ärgsten Feind. Bilder, wie die im amerikanischen Magazin Newsweek, die den russischen Präsidenten Putin in der neuesten Ausgabe zeigen. Die Visagen aus dem „Schweigen der Lämmer“ sind nichts dagegen. Newsweek nimmt auf diese Weise rechtzeitig zur Erinnerung an die einhundertste Wiederkehr des Kriegsausbruches 1914 eine Tradition auf, die sich auch schon einmal den deutschen Kaiser Wilhelm II vorgenommen hatte. Mehr

Washington ist größte Gefahr für den Erhalt des Weltfriedens

Eingangs möchte ich an dieser Stelle etwas zu ein, zwei Kommentaren zu meinen gestern publizierten Berichten anfügen. Der Berichtsschwerpunkt von wirtschaftsfacts lag immer schon auf den politischen und ökonomischen Entwicklungen rund um die Welt – ganz besonders standen jedoch die USA im Fokus, was... Mehr

Börsenwoche: Krisen überschatten Börse

Wäre es an der Börse nur um die Unternehmen gegangen, es wäre wohl eine gute Woche für den Deutschen Aktienindex (DAX) geworden. So geriet das Aktiengeschäft zum Nullsummenspiel. Die Ukraine-Krise und die Kämpfe in Gaza zerren an den Nerven der Anleger. In Deutschland scheint die Welt in Ordnung... Mehr

Wie lang sind die Beine der (geo-)politischen Börse?

Im für die weltwirtschaftliche Nachfrage immens wichtigen Schwellenland China zeigt der von der HSBC veröffentlichte Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe eine deutliche Verbesserung von 50,7 auf aktuell 52. In Euroland stabilisiert sich der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende... Mehr

Geld, Aktien, Immobilien. Renditen in der Krise

Die Krisen und Gefahren flauen nicht ab. Im Gegenteil, beinahe täglich scheinen sie zu wachsen. Von Banken- und Schuldenkrise über Euro-Krise zum Krieg in Gaza, Bürgerkrieg in der Ukraine, nicht zu leugnender Kriegsgefahr für Europa und bereits begonnenem kalten Krieg,  der seinen momentanen... Mehr

CK*Aktienanalyse: Accenture – IT-Dienstleister mit neuer Strategie!

Der in Dublin ansässige Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister Accenture Plc ist an der NYSE gelistet und wurde 1989 von dem Wirtschaftsprüfer Arthur Andersen (verwickelt in die Enron Pleite) gegründet. Die Unternehmensberatung erwirtschaftete im Jahr 2013 mit ihren 293.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ... Mehr

CK*CS – Aktivierung privaten Investitionskapitals: Geht Europas Investitionsbank voran?

Es bleibt turbulent an den bekannten Krisenherden im europäischen wie im Nahen Osten – mit nicht nur (unterwarteten) politischen Wendungen, sondern leider auch weiterhin verbunden mit viel Leid für die unschuldige Zivilbevölkerung. In Zeiten von Sanktionsspiralen, Krieg und Vertreibung haben es... Mehr

DAX - Tagesausblick für Freitag, den 25. Juli 2014

DAX - Tagesausblick für Freitag, den 25. Juli 2014

Nach dem Zielkontakt mit 9618 ist die DAX Chartkonstellation auf Sicht von mehreren Tagen entwas undurchsichtiger geworden. 9800 entscheidet hier alles. 9800 entscheiden über 9350 der 10050. Im Intradaychart bis heute Abend kann ich dagegen klarere Aussagen treffen. Mehr

“Obamacare” öffnet Tür und Tor für Betrug jeder Art

Vor nicht allzu langer Zeit warf ich auch mal wieder einen Blick auf das Thema “Obamacare” beziehungsweise Affordable Care Act, wie das Gesetz in bestem beamtenamerikanisch heißt. Von der Schaffung eines bürokratischen Monsters war da die Rede, das jetzt nur noch getoppt wird, indem – wie ehedem... Mehr

Abgeschossen. Menschen tot. Propaganda geht weiter.

Soso, der Abschuss des Flugzeugs über der Ukraine war also ein Versehen. Hört man. Einige Tage sind inzwischen vergangen. Fast schon ist daraus ein Krieg geworden. In den Medien tobt dieser schon. Der Grund: Ein Versehen? Mir ist schlecht… Ich schreibe ja recht wenig über Politik. Dieser... Mehr

US-Casinostadt Atlantic City: Dem finanziellen Abgrund so nah!

Die Casinostadt Atlantic City im Bundesstaat New Jersey sieht sich nicht nur mit der prekären Situation konfrontiert, dass in letzter Zeit ein Spielcasino nach dem anderen seine Pforten dicht machte. Auch die ohnehin schon desaströse Finanzlage der Kommune hat sich in diesem Zuge nochmals dramatisch... Mehr

YPOS Markets 29/14: Wie schlagen sich die US-Unternehmen bei Umsatz und Gewinn?

Die letzten Handelstage waren geprägt von Unsicherheit aufgrund der geopolitischen Konflikte. Der Abschuss des voll besetzten Passagierflugzeugs über dem ostukrainischen Luftraum am vergangenen Donnerstag ist extrem tragisch und hat die internationale Gemeinschaft tief schockiert. Für die Kapitalmärkte ... Mehr

Was geschah mit dem malaysischen Verkehrsflugzeug?

Washingtons Propagandamaschine ist derart in Fahrt, dass wir Gefahr laufen, die Fakten aus den Augen zu verlieren, die bereits vorliegen. Eine dieser Fakten ist, dass die Separatisten weder über das teure Buk-Abwehrsystem noch über geschultes Personal verfügen, um dieses System bedienen zu können.... Mehr

CK*Aktienanalyse: J.C. Penney - Ich liebe Unternehmen die in Schwierigkeiten stecken,…

(WKN/ISIN: 851991/US7081601061) Dieser Satz stammt zu mindestens inhaltlich von einem der wohl bekanntesten Investoren aller Zeiten. Auch wenn es vielen Anlegern schwer fällt gerade in solchen Situationen zuzuschlagen, hat sich über einen langen Zeitraum der Erfolg dieser Weisheit ausgezahlt. So... Mehr

CK*CS – Ein Flugzeugabsturz, ein ewiger Konflikt, eine neue Finanzblase: ein paar Blicke aufs „große Ganze“

Geopolitische Konflikte beherrschen auch in den letzten Stunden die Nachrichtenlage. Für viele Marktteilnehmer scheinen diese – zumindest kurzzeitig – in den Hintergrund zu treten. Mitten in der Bilanzsaison scheint man sich auf andere Schlagzeilen und Zahlen zu fokussieren. Die Brände in aller Welt... Mehr

DAX - Tagesausblick für Donnerstag, den 24. Juli 2014

Nach dem Zielkontakt mit 9618 ist die DAX Chartkonstellation auf Sicht von mehreren Tagen entwas undurchsichtiger geworden. 9800 entscheidet hier alles. 9800 entscheiden über 9350 der 10050. Im Intradaychart bis heute Abend kann ich dagegen klarere Aussagen treffen. Mehr

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×