zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre zahlreichen Fragen, die ich an den Silberjungen weiterleiten durfte. Nachdem Thorsten Schulte unseren ersten Termin vom 12. Januar krankheitsbedingt um eine Woche verschieben musste, freue ich mich heute umso mehr, Ihnen unser sehr ausführliches Gespräch...

The big easing der EZB: Geld ist gut, Reformen sind besser

Der IWF hat zwar seine Wachstumsprognose für die Weltkonjunktur 2015 von 3,8 auf 3,5 Prozent gesenkt. Immerhin wächst sie aber stärker als 2014 mit etwa 2,4 Prozent. Grundsätzlich sind die globalen Wachstumsrisiken durch die niedrigen Energiepreise gut abgefedert. Nicht zuletzt deutet eine... Mehr

zunächst einmal herzlichen Dank für Ihre zahlreichen Fragen, die ich an den Silberjungen weiterleiten durfte. Nachdem Thorsten Schulte unseren ersten Termin vom 12. Januar krankheitsbedingt um eine Woche verschieben musste, freue ich mich heute umso mehr, Ihnen unser sehr ausführliches Gespräch...

Wochenrückblick - Was bringen die EZB-Maßnahmen? ... und was bringen sie nicht

die Katze ist aus dem Sack. Das QE-Programm soll nun ein monatliches Volumen von 60 Milliarden Euro haben und bis mindestens September 2016 andauern. Damit liegt der Umfang etwas höher als erwartet und die Marktteilnehmer konnten positiv gestimmt werden. Neue DAX-Rekordmarken waren die sofortige... Mehr

EUR/CHF Abkopplung: Nach SNB Entscheid – diese Schweizer Unternehmen trifft es am härtesten

Das Schöne  an der Börse ist die Tatsache, dass man fast täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert wird. So gibt es immer wieder interessante, jedoch auch schwierige Entwicklungen, wegen derer eine Neubewertung notwendig werden kann. So haben vor eineinhalb Jahren sicherlich nur die... Mehr

US-Berichtssaison: Logistikdienstleister UPS bestätigt schlimmste Befürchtungen!

Nein, die Meldungen an der amerikanischen Berichtsfront zum abgelaufenen Quartal sind bislang nicht sonderlich erbaulich. Neben den Banken enttäuschten auch IBM und eine Reihe von anderen Technologieunternehmen. Der an den Finanzmärkten aufmerksam beobachtete Paketdienstleister United Parcel Service... Mehr

Griechenland wird auch dieses Mal im Euro bleiben, aber die griechische Tragödie geht weiter...

Viele Politiker und Finanzleute fühlen sich derzeit, als wären sie in den Kult-Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ geraten: Schicksalswahl in Griechenland, möglicher Euro-Austritt, drohendes Chaos an den Finanzmärkten –... Mehr

Brasilien: Zinserhöhungen und Austeritätsmaßnahmen sollen Kapitalströme umdrehen

Auch Brasiliens Wirtschaft hat es in diesen Tagen nicht leicht. Wie es zurzeit aussieht, sind die Dinge für das Abrutschen in eine neue Rezession angerichtet. Ähnlich wie andere große Rohstoffländer – darunter vor allem Kanada und Australien – ist Brasiliens Ausfuhrwirtschaft hochgradig abhängig von... Mehr

CK*Aktienanalysen: Ölindustrie - Nach Abwertung und Ölpreissturz ein aktueller Status Quo

Die Korrelation der Kursbewegungen zwischen Unternehmen und ihren Core-Basiswerten ist in häufigen Fällen sehr hoch. So ist dies auch ein Aspekt meiner persönlichen Absicherungsstrategie, da man nicht nur über fallende Aktienmärkte agieren muss, sondern ebenso die jeweiligen Produkte (soweit... Mehr

CK*Aktienanalyse: United Internet - Wachstumsaktie aus der Frühzeit der "new economy"

Wo ist die damals so gefeierte "new economy" heute? Zumindest bei United Internet, einem Internettechnik-Anbieter der ersten Stunde. Gegründet 1988, damals unter anderem Namen, vereint das Unternehmen aus dem Rheinland heute die Hauptmarke 1&1 mit GMX, Web.de und versatel. Namen, die auch unbedarfte... Mehr

CK*CS – 1,14 Billionen verschossener Pfeile – für ein bisschen Inflation?

Mario Draghi hatte wieder einmal seinen großen Auftritt. Allerdings ohne eine dem Anlass gewiss gebührende einleitende Europafanfare aus der Feder des Barockkomponisten Marc-Antoine Charpentier, umkränzt mit den Europasternen samt EZB-Konterfei – nun ja, zumindest noch nicht. Parkett-Chor und... Mehr

DAX - Tagesausblick für Freitag, den 23. Januar 2015

Der mittelfristige DAX Ausbruch über die 12-monatige Barriere bei 9800/10050 scheint sich zu bestätigen. Daraus ergeben sich klare Ziele. Mehr

Bei der Pressekonferenz in der neuen EZB-Zentrale herrschte heute großer Trubel und auch vor dem Gebäude stand ein Ü-Wagen und ein Reporter neben dem anderen. Mitten im Geschehen war auch Frank Meyer, der die heutige Entscheidung kurz für uns kommentiert. Viel Spaß beim Zuschauen! Herzlichst, ...

BofA warnt vor deutlichem Rückgang des Gewinnwachstums unter S&P 500 Firmen

Dass der Energiesektor einen beträchtlichen Anteil an der Zusammensetzung des S&P 500 Indexes auf sich vereint, hatte ich in vorherigen Berichten hier und dort angeschnitten. Auch die Bank of America (BofA) scheint nach dem drastischen Ölpreisverfall keineswegs mehr sonderlich bullish gestimmt zu... Mehr

Ein Spiel ohne Grenzen - Draghi druckt Europa in den Bankrott

Heute ist ein großer Tag für die Börsen und alle Aktienbesitzer und ein schlechter Tag für viele Sparer und vor allem für die Demokratie. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche schreibt eine Notenbank in Europa Geschichte. Leider keine positive oder besonders ruhmreiche. Ganz im Gegenteil.... Mehr

Steuern sparen – koste was es wolle Ein Praxisfall – Teil 2 (die Lösung)

Eine Zahnärztin hatte vor Jahren eine Praxis übernommen und sich zwecks Finanzierung an eine Bank gewendet. Ein folgender Hauskauf nebst aufwendigem Umbau übernahm eine zweite Bank ohne Bedenken. Schließlich waren sie und Ihr Ehemann Mediziner und die Lage der Immobilie exklusiv... Mehr

Aktienhändler zeigen Nerven

Aktienhändler zeigen Nerven

Drei Prozent an einem Tag rauf und am kommenden Tag wieder zwei Prozent runter. Manchmal gibt es diese Bewegungen auch mehrmals während einer Handelssitzung. Wenn die Märkte in nervöse Zuckungen verfallen, wenn die Schwankungen stetig zunehmen, dann sprechen Anleger von einer hohen Volatilität. ... Mehr

Merkel-Berater: EZB-QE wird Probleme in Eurozone verschärfen; globale Währungskriege werden sehr böse enden

Was sich bereits im 2. Halbjahr 2014 abzeichnete, wird für mehr und mehr namhafte Beobachter langsam aber sicher zu einem Grund davor zu warnen, dass sich 2015 zu einem gefährlichen, wenn nicht sehr gefährlichen Jahr entwickeln könnte. Zu den Mahnern zählt sich seit einigen Tagen auch William White,... Mehr

DAX & Co. stehen ganz im Zeichen der EZB-Pressekonferenz um 14:30! DAX weiterhin an Widerstand / Gold - Rücksetzer kaufenswert! Euro findet noch keinen Boden!

Die Europäische Union, der Nationalismus und die Europäische Krise

Letzte Woche schrieb ich über das Problem der Islamischen Radikalisierung und über den in Europa aufgekommenen Nationalismus. Die Vorkommnisse der letzten Woche geben mir die Möglichkeit, das Thema des europäischen Nationalismus ein weiteres Mal zu thematisieren, dieses Mal aus der Sicht der... Mehr

DAX - Tagesausblick für Donnerstag, den 22. Januar 2015

Heute ist EZB Tag. Am Nachmittag dürften sich die Schwankungen zeitweise stark erhöhen und auch ruppig werden. Welche DAX Marken zu beachten sind verrät mein DAX Tagesausblick... Mehr

YPOS Markets 2/2015 – Der Sturm vor der Ruhe

Die letzte Handelswoche hatte es in sich. Das alles beherrschende Ereignis was die Auflösung der Kopplung des Schweizer Franken an den Euro. Die Problematik bei der absolut unerwarteten Aktion der Schweizer Nationalbank (SNB) war nicht die Aufhebung der Koppelung an den Euro selbst, sondern die sehr... Mehr

Kein Zugriff

Für diesen Beitrag benötigen Sie einen Premium-Zugang!

Ihre Vorteile

Eine Premium-Mitgliedschaft bei unserer Informationsplattform www.cashkurs.com beinhaltet den vollen und uneingeschränkten Zugriff auf sämtliche Inhalte der Plattform

Wir bieten Ihnen:

  • Börsentäglich die wichtigsten Informationen aus den Themengebieten Wirtschaft, Politik, Finanzmarkt und Börse
  • Einen börsentäglichen, umfassenden Ausblick zu den relevanten Themen per Videocast
  • Zahlreiche Beiträge namhafter Gastreferenten
  • Professionelle Chartanalysen zu den großen Indizes, Aktien und Edelmetallen
  • Vollkommen unabhängige Meinungen und Einschätzungen zur aktuellen Finanzmarktsituation

Sie möchten unser Angebot unverbindlich testen? Kein Problem. Registrieren Sie sich hier einmalig für einen kostenfreien Zugang.

Gastzugang beantragen

Schon Mitglied?

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Kennwort vergessen?

×

Warum kostet Cashkurs.com Geld?

In einem Satz: Wir garantieren Ihnen hiermit 100% Unabhängigkeit.

Im Gegensatz zu nahezu allen anderen Medien sowohl im Print-, TV- als auch im Online-Bereich ist Cashkurs.com komplett unvermarktet, beinhaltet also keinerlei Werbung. Somit ist Cashkurs.com von eventuellen Werbepartnern vollkommen unabhängig und in keiner Weise erpressbar. Hierdurch können wir Ihnen absolut frei, ehrlich, direkt und ohne Scheuklappen Hintergrundberichte, Zusammenhänge, Tipps und Ratschläge liefern, ohne die Interessen eines eventuellen Werbekunden berücksichtigen zu müssen. Die einzigen Interessen die wir in Betracht ziehen, sind die unserer Leser! Dies unterscheidet Cashkurs.com von nahezu allen anderen Plattformen im Finanz- und Wirtschaftsbereich und gibt Ihnen die Möglichkeit sich frei und unabhängig zu informieren!

×