(WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008 / Börsenplatz: Xetra)

  

Der Dax hat sich in den letzten Monaten dem Allzeithoch und einem knapp darunterliegenden Gap-Widerstand genähert. Auf dem Weg an diese charttechnische Hürde hat der Aufwärtstrend deutlich an Schwung verloren. Die Verkäufer haben kurzfristig die Kontrolle übernommen und den deutschen Leitindex unter eine wichtige „Make or Brake“ Unterstützung zwischen 12.770 und 12.860 Punkten gedrückt. Das könnte der Startschuss für eine größere Abwärtsbewegung gewesen sein.

Ich platziere ein Short-Limit bei 12.795 Punkten im Dax Index. Zur Verlustbegrenzung wird ein Stop-Loss bei 13.015 Punkten platziert. Damit gehe ich ein Risiko von ca. 220 Punkten ein. Das Kursziel liegt an einer wichtigen Unterstützung bei 12.120 Punkten. Dem Risiko von 220 Punkten steht ein möglicher Ertrag von 675 Punkten gegenüber.

Fällt der Dax auf 12.300 Punkte, wird der Stop-Loss auf 12.750 Punkte nachgezogen. Erreicht der Dax die 12.300-Punkte-Marke, bevor das Short-Limit erreicht wird, ist diese Trading-Idee hinfällig und die Einstiegsorder wird gelöscht.

Diese Swingtrading-Idee kann zum Beispiel mit dem Dax Put-Hebelzertifikat WKN: HR1KVP / ISIN: DE000HR1KVP2 nachgebildet werden. Das Kauflimit liegt bei 6,84 Euro. Der Stop-Loss wird bei 4,64 Euro platziert. Das Kursziel von 12.120 Punkten im Dax entspricht im Hebelzertifikat einem Kurs von 13,59 Euro. Die Preise des Hebelzertifikates wurden auf einen Basispreis von 13.479 Punkten berechnet.

Handeln Sie mit Hebelzertifikaten nur dann, wenn Sie deren Wirkungsweise zu 100 % verstanden haben. Der Handel mit Hebelzertifikaten ist mit hohen Risiken verbunden und kann zum Totalverlust führen. Bitte riskieren Sie pro Trade maximal ein Prozent Ihres Depotwertes. Diese Trading-Idee stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar.

Herzliche Grüße,

Ihr Mario Steinrücken


_________________________________________________

Hinweis:

Dirk Müller sowie die Finanzethos GmbH haben sich verpflichtet den Kodex des Deutschen Presserates für Finanz- und Wirtschaftsjournalisten einzuhalten. Der Verhaltenskodex untersagt die Ausnutzung von Insiderinformationen und regelt den Umgang mit möglichen Interessenkonflikten. Die Einhaltung des Verhaltenskodex wird jährlich überprüft. Dies gilt auch für die für Dirk Müller oder für Finanzethos GmbH tätigen freien Journalisten.

Beitrag senden

Drucken mit Kommentaren?



href="javascript:print();"