DAX: 11970
XDAX: 11997
VDAX NEW: 19,19 %

  • Widerstände: 12035 + 12125/12141/12165 + 12233/12262
  • Unterstützungen: 11992 + 11955/11950 + 11850/11810 + 11738

  • Der XDAX ist mit seinem Rebound von 11821 am Doppeltop "Sell Trigger", der DAX Marke 12141 gescheitert.
    Der XETRA DAX schaffte es erst gar nicht bis 12141, da die gestrige Vorbörse mit dem Hoch 12154 ab 9 Uhr durch den echten XETRA DAX nicht mehr zustande kam. Der XETRA DAX begann nur noch unverändert bei 12097,xx, statt die 12141 zu "sehen".

DAX Tagesausblick

  • Auffällig ist die gestrige Stundenlunte am 61,8 % XDAX Retracement 11948, die mit einem sehr hohen Minutenumsatz von 1870 FDAX Kontrakten einherging.
    Das symbolisiert in der Regel größere Kaufabsichten der "BIGs".
    Bisher setzten die "BIGs" Ihre Absichten auch durch, es gab keine weiteren Tiefs.

  • Das Gesamtbild des Monats Oktober bleibt wackelig.
  • DAX Widerstand des Vormittags ist der XDAX Stunden-"IKH" Parameter bei 12035.
  • Unter 12035 ist der DAX blockiert.

  • Nach Stundenschluss oberhalb von 12035 wäre Platz für Anstiege bis 12125/12165.
  • Ob das große XETRA DAX Reboundziel bei 12262 noch erreicht wird, bleibt abzuwarten. Ideal wäre es zumindest.

  • Jeder prozyklische Handel unter 11948 ist dazu geeignet, das letzte Vorwochentief bei 11821 aufzusuchen. Dort würde dann auch die letzte Stütze, der SMA200 bei 11810 aufgesucht werden.
  • Unter 11810 öffnen sich "Tür und Tor" für DAX Abwärtsstrecken zu 11265/11100.

  • DAX Kaufsignale für mehrere Tage ergeben sich nur über 12500. Unter 12500 stufe ich alle Bewegungen als Rebound vor neuen Tiefs unter 11821 ein.

FAZIT: Am Wahrscheinlichsten ist, dass der DAX noch bis 12125/12165 oder 12261/12264 steigt, ohne zuvor unter 11821 zu fallen. Überraschungen, also andere DAX Wege, sind wegen des geopolitischen Status aber nicht auszuschließen, insbesondere in diesen Tagen. Das darf man nicht ignorieren.


Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

XDAX Stundenkerzenchart

XETRA DAX Tageskerzenchart