Linde - WKN: 648300 - ISIN: DE0006483001

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 53,31 Euro

Rückblick: Die Käufer in Linde scheiterten in den vergangenen Tagen an der seit September letzten Jahres deckelnden Abwärtstrendlinie, von wo aus die Kurse wieder deutlich unter Druck kamen und bis auf ein gestriges Tief bei 50,44 Euro zurückkamen. Damit setzte die Aktie auf die kurzfristige Aufwärtstrendlinie auf, an der sich eine bullisch zu wertende Tageskerze gebildet hat. Diese könnte eine Erholung einleiten, wobei bereits bei 58,00 Euro der nächste Widerstand auszumachen ist. In diesem Bereich liegt ein innerer Schwerpunkt aus der Bewegung seit Oktober, das 50iger Retracement der jüngsten Abwärtsbewegung und auch die exp. GDL 50 ist in diesem Bereich anzutreffen.

Übergeordnet ist die Bewegung seit Ende letzten Jahres als Konsolidierung in einem intakten Bärenmarkt zu werten, mit der sich auf Sicht der kommenden Wochen weiter ein kritisches Bild in der Linde Aktie präsentiert.

Charttechnischer Ausblick: Die Käufer haben nun auf Sicht einiger Tage nochmals die Chance, eine kleine Erholung bis in den Bereich von 58,00 Euro zu starten. Aber erst wenn der Ausbruch über 61,95 Euro per Tagesschluss gelingt, besteht die Möglichkeit einer ausgedehnteren Aufwärtsbewegung bis in den Bereich von ca. 75,40 Euro.

Unterhalb von 61,95 Euro aber bleibt vor allem mittelfristig die Lage angespannt. Weitere Kursverluste bis auf 46,51 Euro und darunter dann 39,50 Euro wären hier zu erwarten, wobei ein Ausbruch unter 50,40 Euro per Tagesschluss ein kleineres Verkaufssignal in diese Richtung ist.

Kursverlauf vom 16.05.2008 bis 21.01.2009 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Beitrag senden Beitrag drucken