Andreas Meyer

Andreas Meyer

Bereits seit seinem 16. Lebensjahr beschäftigt sich Andreas Meyer leidenschaftlich mit den Abläufen der weltweiten Kapitalmärkte. Während und nach dem Studium der internationalen Betriebswirtschaft und Finanzwissenschaften in Deutschland und Frankreich konnte er bereits praktische Erfahrungen im Derivategeschäft, Asset Management sowie im Corporate und Investment Banking sammeln.
Berufliche Erfahrung:

-       Deutsche Börse AG
-       Nord/LB Asset Management AG
-       BNP Paribas SA
-       GreenRiver Capital

Mit der Gründung von GreenRiver Capital (www.greenriver-capital.com) wird nun die eigens kreierte alternative Investmentphilosophie umgesetzt, welche sowohl eine Deep-Value Stock-Picking-Strategie mit dem Schwerpunkt der Distressed-Investitonen (notleidende wertorientierte Unternehmen) als auch einen ergänzenden dynamischen Investors-Behaviour-Ansatz verfolgt. Mit Hilfe dieses Ansatzes werden sowohl private als auch institutionelle Investoren im Investmentprozess begleitet. Die genannten Strategien wurden in zwei Finanzprodukte gegossen, die sich zum einen Long/Short mit Rohstoffen (Link hier) und zum anderen der Disstressed-Strategie (Link hier) befassen. Alternative Strategien mit denen der langfristige Weg ins Asset Management geebnet werden soll.
 
Aufgewachsen in der Landwirtschaft kommt Andreas Meyer aus Niedersachsen und lebt nach Stationen in Frankfurt am Main, Hannover, London, Paris und Südfrankreich nun in Hamburg.

Beiträge des Autors

3Dsculptor / shutterstock.com
Artikel lesen

Alternative Anlagen

CK*Anleihenanalyse: Venezuela im Würgegriff der eigenen Politik, der USA und der Ratingagenturen


atdr / Shutterstock.com
Artikel lesen

Aktienanalysen

CK*Aktienanalyse: Tesla – Chance und Risiko geben sich die Klinke in die Hand


360b / Shutterstock.com
Artikel lesen

Aktienanalysen

CK*Aktienanalyse: Linde vor der Fusion – Aktionäre entscheiden


TrifonenkoIvan / Shutterstock.com
Artikel lesen

Aktienanalysen

CK*Aktienmarkt – Deutsche Dividendenperlen im Überblick